marokko update

Seit Anfang Februar bin ich nun in Marokko. Ich habe es aufgegeben irgendetwas zu planen. Durch Spontanität habe ich bisher sowieso am meisten erlebt.

Vor mir lag ein kleines Stückchen Bustransfer, um rechtzeitig in Marokko am verabredeten Punkt anzukommen. In Almeria angekommen entschiede ich mich gegen das Radeln und nehme die Einladung an, direkt mit nach Marokko zu fahren. Fähre, Bus – und wir sind nach knapp einem Tag Reise ab Valencia da.
Nun sitze ich hier in einem Haus voll Lehrer, lerne langsam aber endlich etwas arabisch, und lebe hier sehr gut. Die letzten Tage bin ich bei weitem nicht so viel gefahren wie geplant..ha, da ist es wieder.

Hinter mir liegen einige Ausflüge in die umliegenden Städte, zudem nach Rabat, in die Berge, ans Meer. Die Landschaft hier ist – bis auf das Müllproblem – umwerfend. Einige Momentaufnahmen werde ich auch noch zum Träumen bereitstellen.

Neben vielen Menschen aus der Umgebung und aus den Bergen wurde mir auch schon der Bürgermeister und die (ich glaube) ganze Gemeindeverwaltung vorgestellt. Freitag beim großen Couscous-Mittag im Haus des Bürgermeisters, direkt am Stand. Wahnsinniges Fressen – es wurde neues Geld für die Gemeinde und die damit verbundene Arbeit gefeiert.
Wahnsinn wie viele Studierte Menschen zu den Cops müssen Arbeit zu haben. In Deutschland würden einigen eher mal ein Studium helfen. Neben netten Geschichten haben sie ihre Horrorstorys aus dem Süden ausgepackt, als sie hörten wie alt ich bin. Den Gruseleffekt hatten sie jetzt nicht so drauf, aber interessant zu hören was so alles passiert.
Merke: Nicht jede gedrehte Zigarette enthält Haschisch. Hier kennen fast niemand Drehtabak – deshalb immer die Unterstellung es sei Hasch enthalten. Im ländlichen Bereich kein Problem – in den Städten sollte mensch aufpassen.

Mein Hass auf die deutsche Abschiebepolitik hat sich auch hier nicht gelegt: Ein Cafebesitzer wurde grundlos abgeschoben – keine Chance auf Rechtsmittel, einen fairen Prozess oder sonstiges.. Verurteilung: keine; Auffälligkeiten: keine…
Aber ja, nicht aufregen, hier lieber eine nette, gut geschriebene Geschichte über eine andere Einrichtung, und wie versucht wird die Menschen immer weiter zu verwerten und zu erniedrigen. Ist schon etwas älter, bin ich aber die Tage wieder drüber gestolpert.

business as usual: Habe mich gleich mal am ersten Projekt beteiligt – natürlich hat mein Part mit PCs zu tun. Ein kleines Projekt hochziehen. Hier haben einige Leute einen Verein gegründet, um die Menschen in einem Dorf zu unterstützen. Gemeinsam eine Straße gebaut, zudem jetzt Geld für weitere 6km genehmigt bekommen. Dann Bienen angeschafft, um den Menschen eine Einnahmequelle zu geben. Die Mandeln in den Bergen duften so unbeschreiblich. Bisher an einigen Tagen überall ein süßlicher Duft in der Luft.
Und um die Touristen müssen wir uns noch kümmern.
Aber wer es ruhig und abgelegen mag, gerne in den Bergen unterwegs ist, einfach bei mir melden ;-)
Und auch sonst ist in Marokko noch viel zu tun…

Für die ganzen anderen Erlebnisse muss ich mir noch eine Form ausdenken. Bis dahin, sonnige Grüße aus Nordafrika.


6 Antworten auf „marokko update“


  1. 1 k. 19. Februar 2013 um 4:27 Uhr

    liebster,

    ich finds wahnsinnig toll dass du das durchziehst! richtig super find ich auch den blog hier… ich bin gespannt auf deine abendteuer und freu mich immer von dir zu hören! genieß die zeit, wir denken an dich!

  2. 2 Irmi 19. Februar 2013 um 12:57 Uhr

    Hallo,
    wir freuen uns auch über die ersten Fotos, die du einstellst.
    Irmi und Wolfgang

  3. 3 Bettina und Heike 24. Februar 2013 um 0:11 Uhr

    Alles Gute zum Geburtstag! Jipiiiee! Wir wünschen dir Glück und Großartiges, Zufriedenheit und Zirkusreifes! Mehr kommt morgen, jetzt wird auf dich gefeiert! Pavel, Bettina & Laura

  4. 4 A n n a 24. Februar 2013 um 12:42 Uhr

    ALLLLLLLLLLLLLLLLESSSSSSSS WUNDERTOLLE ZUM OSTERFEST!!!!!!
    PASS AUF DICH AUF!

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!JUHUUUUUUU!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  5. 5 delf 24. Februar 2013 um 19:22 Uhr

    Eik! ersma herrlichen glückwunsch nachträglich!!!!
    schön was von dir zu lesen, aber machst du keine fotos? aber wenn dann möglichst keine bei denen wir vor neid erbrechen müssen.
    ich freu mich voll für dich, im moment auch wegen des wetters das du hier verpasst.
    die flipper-wg vermisst dich!
    piep piep piep

  6. 6 Bernhard Kronner 01. März 2013 um 19:10 Uhr

    Hi,

    ich habe am Sonntag ganz verschwitzt, dir zum Geburtstag zu gratulieren, deshalb jetzt nachträglich noch Alles Gute :-) .
    Und natürlich weiterhin alles Gute für deinem Trip. Aber soweit scheint ja alles gut zu laufen :-) .

    Schöne Grüße aus Deutschland.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.